Qualitätsanalyse

 logo qA

Erfolgreiches Abschneiden bei der Qualitätsanalyse

Im Rahmen der landesweiten Überprüfung der Qualität der Schulen in NRW ist auch die Brabeckschule im Zeitraum von Mai bis Juni 2011 durch Qualitätsprüfer der Bezirksregierung Arnsberg überprüft worden.

 

Die zwei Qualitätsprüfer haben sich die Räume in den Schulgebäuden und das Schulgelände genau angesehen. Es wurden Interviews mit allen Beteiligten geführt (Schüler/innen, Eltern, Stadt Iserlohn als Schulträger, Hausmeister, Sekretärin, Schulleitung, Kollegium und das medizinisch-therapeutische Team der Abteilung der Schule für Kranke).

Hauptsächlich aber haben sich die beiden Qualitätsprüfer in der Woche vom 20.-24. Juni 2011 den Unterrichtsalltag in allen Klassen der Schule angesehen. Die Beobachtungen wurden in Tabellen eingetragen und anschließend ausgewertet.

Mit den ermittelten Ergebnissen kann die Schule mehr als zufrieden sein! Insgesamt hat die Brabeckschule nämlich gut abgeschnitten.

Unsere Stärken liegen hiernach

1. in den positiven Ergebnissen in den folgenden Bereichen:

  • die guten personalen Kompetenzen der Schüler/innen
  • die guten Schlüsselkompetenzen der Schüler/innen
  • die hohe Zufriedenheit aller an der Schule Beteiligten

2. in den folgenden positiven Aspekten des Unterrichts im Ganztag mit:

  • unserer hervorragenden Beratung und Betreuung der Schüler/innen
  • der guten individuellen Förderung und Unterstützung der Schüler/innen
  • der positiven Lernumgebung und Lernatmosphäre und
  • der guten fachlichen und didaktischen Unterrichtsgestaltung

3. in unserer sehr positiven Schulkultur mit:

  • als vorbildlich bewerteter Ausstattung und Gestaltung der Schule
  • unserem vorbildlichen Lebensraum Schule
  • dem positiven sozialen Klima
  • dem guten Einbezug aller Beteiligten und
  • der guten und vielfältigen außerschulischen Kooperation

4. im guten Schulmanagement mit

  • vorbildlichem Ressourcenmanagement
  • guter Führungsverantwortung der Schulleitung
  • guter Unterrichtsorganisation und
  • guter Qualitätsentwicklung

5. in der hohen Professionalität der Lehrkräfte durch

  • den hervorragenden Personaleinsatz
  • die gute Weiterentwicklung der beruflichen Kompetenzen und
  • die gute Kooperation der Lehrkräfte und des weiteren Personals

6. in der guten Verfolgung der Ziele und Wege zur Qualitätsentwicklung durch

  • unser gutes Schulprogramm
  • die positiv beurteilten schulinternen Evaluationen und
  • die gute Umsetzung innerhalb unserer Jahresarbeitsplanung

Diese positiven Resultate freuen uns natürlich und wir können alle stolz auf das Erreichte sein. Nun gilt es aber, diese guten Ergebnisse unserer Arbeit auch in der Zukunft zu erhalten, zu sichern aber auch weiter zu entwickeln und zu verbessern.

Hieraus ergeben sich unsere Arbeitsaufgaben, die als nächstes in Angriff genommen werden sollen. Das gilt besonders für folgende Arbeitsfelder:

1. Weiterentwicklung der Unterrichtsqualität durch

  • die Vereinbarung von Standards für Lern- und Arbeitsformen
  • mehr kooperative Sozialformen
  • größere Selbstständigkeitsförderung der Schüler/innen
  • die weitere Verstärkung der offenen Lernangebote

2. Qualitätsverbesserung des Schulprogramms durch

  • die Weiterentwicklung der Minimalstandards in den Kernlehrplänen
  • die Verbesserung der Verständlichkeit in der Leistungsmessung und      –bewertung
  • die verbesserte (gegenseitige) Kontrolle in der Alltagspraxis